Kinderkleidung mieten bei kindoo.de – Wir haben für euch getestet!

kindoo bestellung

Die Sharing Economy ist in aller Munde und findet glücklicherweise immer mehr Befürworter. Für meine Partnerin und mich ist dies eine tolle Entwicklung, denn wir verzichten sehr gerne auf Besitz. So ist auch im Laufe der Schwangerschaft die Frage entstanden, was wir für unseren Sohn eigentlich wirklich benötigen. Wir haben durch unsere acht Nichten und Neffen erlebt, wie schnell die Kinder wachsen und somit auch die Kleidung und das Spielzeug sich in den ersten Lebensjahren rasant verändert. Unsere Geschwister standen entweder an den Wochenenden auf Flohmärkten oder aber die Sachen haben sich immer weiter im Keller angesammelt. Genau das wollen wir nicht.

Als wir im Internet entdeckten, dass es mittlerweile einen Mietservice für Kinderkleidung gibt, haben wir uns total gefreut. Wir waren sofort überzeugt, dies auch auszuprobieren.

So starteten wir unser erstes Mietexperiment mit der Geburt unseres Sohnes: Die Sachen, die wir erhielten waren in einem sehr guten Zustand, hatten überwiegend einen guten Tragekomfort für unseren Kleinen und sahen noch dazu sehr hochwertig aus.

Wir waren daher ziemlich schnell sehr zufrieden, so dass wir regelmäßig bestellen. Kindoo (*www.kindoo.de) vermietet beispielsweise Kinderkleidung. In diesem Blogbeitrag möchten wir euch diesen Service näherbringen.

kindoo gründer
Daniel & Bea kindoo.de Gründer

Der Mietservice Kindoo wurde von Daniel und Bea gegründet. Genau wie wir beobachteten auch sie, dass zu viel Kleidung zu schnell nicht mehr passt und dann ungenutzt herumliegt.

Uns hat bei Kindoo vor allem die Auswahl an hochwertiger Markenkleidung überzeugt. Denn wir mussten uns als junge Eltern auch eingestehen, dass z.B. ein Steiff Body doch deutlich besser sitzt als der vom Discounter. Der Kauf neuer Markenkleidung würde für uns, aufgrund der hohen Preise verbunden mit der kurzen Tragedauer, nicht infrage kommen. Doch die Möglichkeit des Mietens bietet für uns die passende Möglichkeit.

Innerhalb der Familie gab es anfangs große Skepsis, ob die Sachen wohl auch eine gute Qualität haben oder wie der Mietservice damit umgeht, wenn etwas kaputt geht oder fleckig wird.

Dazu sei aber gesagt, dass es bei Kindoo ein rundum sorglos Schutz gibt und Flecken, sowie Beschädigungen abgesichert sind. Bei Kindoo können wir die Sachen sogar ungewaschen zurücksenden, es wird alles vor Ort wieder gereinigt. Und so kommt das Paket auch beim Mieter an: Unsere Sachen warenblitzsauber und hatten keine Mängel. Das Waschpulver hatte einen angenehmen, dezenten Geruch.

Die Preise auf der Internetseite beziehen sich auf den Mietzeitraum von 4 Wochen. Wenn du etwas länger behältst, rechnet Kindoo tagesgenau ab oder du entscheidet dich, das neue Lieblingsteil einfach zu kaufen. Dies erfolgt abzüglich der bereits gezahlten Miete.

Natürlich kannst du für das gleiche Geld auch Sachen beim Discounter kaufen, aber beim Mieten geht es um mehr als den Preis. Wir wollen keine Kinderkleidung daheim ansammeln aus der unser Sohn rausgewachsen ist. Wir begrüßen den Gedanken, dass sich die nächste Familie die Sachen ausleiht und sie damit im Kreislauf der Benutzung bleiben, bis sie tatsächlich aufgetragen sind. Nun die Frage an dich: Wie viel Kleidung liegt bei dir zu Hause herum? Wie viele Wochenenden hast du dich schon auf Flohmärkten herumgeschlagen? Vielleicht hast du ja Lust, auch mal einen Mietservice auszuprobieren. Nutze für deine erste Bestellung folgenden Link: *https://www.kindoo.de/register?rec=u5c0fcf24b29348.59647181  und erhalte für eine Bestellung ab 30€ automatisch 10€ Rabatt im Warenkorb.