Mullwindeln: Der günstige Alleskönner

Mullwindeln: Der günstige Alleskönner

Mittlerweile hat jeder schon einmal Mullwindeln im Regal des Drogeriemarktes gesehen – doch was können diese Universaltücher eigentlich alles?
In der Stoffwindelcommunity sind Mullwindeln schon längst angekommen – als Saugeinlage für das beliebte Überhosensystem, als Spucktuch, Wickelunterlage und vieles mehr…

Was sind Mullwindeln?


Mullwindeln sind gewebte Baumwolltücher (100% Baumwolle), welche es in einfach- oder doppelgewebter Ausführung zu kaufen gibt. Sie bestehen daher aus 100% Naturmaterialien und sind daher sehr natürlich, recyclebar und saugfähig. Bei der Doppelwebung nimmt die Mullwindel mehr Flüssigkeit auf, als bei der einfachen Webung, daher machen doppelgewebte Mullwindeln als Saugeinlage für Stoffwindeln mehr Sinn.

Man kann sie, weiß gebleicht, ungebleicht oder auch mit Muster kaufen. Die Mullwindeln haben in der Regel eine Abmessung von 80×80 cm. In Stoffwindelshops gibt es sie aber auch kleiner. Da die Anwendbarkeit von Mullwindeln so divers ist, kannst du Mullwindeln auch als Spucktuch für Dein Baby, Lätzchen oder Reinigungstuch  verwenden. Weiter unten zeigen wir Dir, welche vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten Mullwindeln haben.

Welche Mullwindeln eignen sich für mein Baby?


Mullwindeln sind ideal als Einlagen für Stoffwindeln geeignet. Du solltest wie oben beschrieben auf doppelgewebte Mullwindeln zurückgreifen, um einen hohen Auslaufschutz zu gewährleisten. Die Mullwindeln gibt es mit verschiedensten Abmessungen und je nach Größe / Gewicht Deines Kindes kann es sein, dass Du unterschiedliche Größen von Mullwindeln verwenden musst. Hier eine Empfehlung:

SPAR-TIPP: Auf der Seite Rabatte & Aktionen findest du dauerhaft Sparmöglichkeiten für deinen Mullwindelkauf!

Wie falte ich Mullwindeln als Saugeinlage für Stoffwindeln?


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mullwindeln falten – so geht`s! von Youtuberin Aennecken

Wenn Du Dich für die Mullwindeln zum Wickeln entscheidest, gibt es allerlei Möglichkeiten, wie Du sie faltest: Von drachenförmig bis dreieckig gibt es viele Optionen.

Wir stellen Dir hier die 4 beliebtesten Falttechniken vor, also breite Deine Mullwindel vor Dir aus und schon kann ́s losgehen.

Der Drache:

1. Schritt: Falte zwei gegenüberliegende Ecken der Windel zusammen, so dass ein Drachen entsteht.

2. Schritt: Das obere Dreieck kannst Du nun umschlagen und die untere Ecke schlägst Du ebenfalls hoch, so dass sich die beiden Spitzen berühren.

3. Schritt: Jetzt kannst Du Dein Kind darauf legen und die Seiten miteinander verbinden und mit einer Windelklammer fixieren.

Fertig!

Der kleine Drache (für Neugeborene):

Das ist eine Abwandlung des Drachens, welche sich besonders für Neugeborene eignet. 

1. Schritt: Falte zuerst alle Ecken in die Mitte zusammen. Es sollte ein kleines Quadrat entstehen.

2. Schritt: Jetzt kannst Du fortfahren wie bei der Falttechnik Drache (Starte mit Schritt 1; siehe oben)

Das Dreieck mit Steg:

1. Schritt: Falte zuerst ein Rechteck, indem Du die Mullwindel halbierst.

2. Schritt: Halbiere sie nochmal, so dass Du ein kleines Quadrat vor Dir liegen hast.

3. Schritt: Ziehe die obere Stoffschicht der offenen Ecke auf die gegenüberliegende Seite.

4. Schritt: Jetzt kannst Du die Mullwindel umdrehen und ein Trapez ist entstanden.

5. Schritt: Die quadratische Seite faltest Du nun zweimal ein, sodass Du das Dreieck mit Steg hast…

… so sollte es dann aussehen

6. Schritt: Nun kannst Du Dein Kind darauf legen, zuerst den Steg an den Bauch legen…

7. Schritt: … und die Ecken an dem Steg mit einer Windelklammer fixieren. Fertig!

Mullwindeln als Stoffwindeleinlage falten:

1. Schritt: Falte ein Rechteck, indem Du die Mullwindel einmal in der Mitte überschlägst.

2. Schritt: Falte sie noch einmal, so dass ein Quadrat entsteht.

3. Schritt: Schlage sie dreimal übereinander. Jetzt solltest Du einen länglichen Streifen haben, welchen Du perfekt in die Außenwindel einsetzen kannst.

Welche Vor- und Nachteile haben Mullwindeln?


Vorteile

+ Sehr günstig in der Anschaffung, ab 2€ pro Stück verfügbar
+ Vielseitig einsetzbar; wenn Dein Kind trocken ist, kannst Du die Mullwindeln anderweitig verwenden
+ Sehr langlebig und strapazierfähig
+ Sehr hoher Auslaufschutz, da Du Mullwindeln um den Popo Deines Babys wickeln kannst
+ 100% Naturmaterialien

Nachteile

Mullwindeln bestehen aus Baumwolle und haben daher im Vergleich zu anderen Materialien wie Hanf eine etwas geringere Saugstärke
Falttechniken benötigen ggf. am Anfang etwas Übung

Wie viele Mullwindeln benötige ich zum Wickeln?


Wenn Du mit Mullwindeln wickeln möchtest, empfehlen wir etwa 25 Mullwindeln anzuschaffen. Wir gehen davon aus, dass Du Dein Kind 8 Mal am Tag wickelst und Du alle zwei Tage wäschst. Die Windeln brauchen etwa einen Tag zum trocknen (im Sommer sogar nur wenige Stunden).

Zusätzlich zu den Mullwindeln brauchst Du ggf. noch Windelkalmmern (Snappies), sofern Du die Mullwindeln wie oben beschrieben um Dein Kind wickeln möchtest.

Zusätzlich benötigst du auf jeden Fall noch 6 bis 8 Überhosen.

Wo kann ich Mullwindeln kaufen?


Im Internet gibt es zahlreiche Stoffwindel-Versandshops wie z.B. allerleiwindeln.de*, die unter anderem auch Mullwindeln anbieten. Doch es gibt auch Mullwindeln in Drogeriemärkten, zum Beispiel findest Du welche bei DM oder Rossmann.

SPAR-TIPP: Auf der Seite Rabatte & Aktionen findest du dauerhaft Sparmöglichkeiten für deinen Mullwindelkauf!

Wie kann ich Mullwindeln waschen?


Mullwindeln waaschen ist super einfach: Nämlich bei 60°C in der Waschmaschine mit einem Vollwaschmittel, so dass alle Baktierien abgetötet werden. Vorbei sind die Zeiten, in denen Familien mühsam die Mullwindeln auskochen mussten! Danach kannst Du die Mullwindeln auf einem Wäscheständer trocknen, was sehr schnell geht, oder in den Trockner geben.

Welche Überhosen passen zur Mullwindeleinlage?


Mullwindeln kannst Du mit allen möglichen Überhosen kombinieren. Sei es Überhosen aus PUL oder Wolle, Schluphosen oder Überhosen zum Verschließen mit Klett oder Snaps.  Es liegt an dir, welche eher zu dir passen.
Du bist Dir unsicher?

Dann haben wir Dir hier eine kleine Zusammenfassung zusammengestellt:

Wollüberhosen sind sehr natürlich, biologisch abbaubar und durch das Wollfett Lanolin wasserabweisend. Das Material wirkt selbstreinigend, ist atmungsaktiv und neutralisiert Gerüche. Wolle als Überhosenmaterial hat den Vorteil, dass es ein ideales Windelklima schafft und nur dann gewaschen und gefettet werden muss, wenn es in Berührung mit Stuhl
kommt oder anfängt zu riechen.

Überhosen aus dem synthetischen Material PUL hingegen funktionieren wie die Membran von Outdoorkleidung: PUL lässt keine Flüssigkeit hindurch, ist aber dennoch atmungsaktiv. Der beschichtete Stoff ist sehr dünn, trotzdem auch robust und bietet optimale Auslaufsicherheit. Das Material PUL trocknet sehr schnell und aufgrund des weichen und
dehnbaren Materials bietet es eine große Bewegungsfreiheit für Dein Baby.

Wenn Du Dich für eine Überhose entschieden hast, faltest Du Deine Mullwindel, wie oben beschrieben. Dann setzt Du sie in die Überhose ein und fährst fort wie mit einer Wegwerfwindel: Du legst Dein Kind auf die Stoffwindel und verschließt sie.

Welche weiteren Anwendungsmöglichkeiten habe ich?


Einlagen für Stoffwindeln

Mullwindeln eignen sich sehr gut zum Wickeln. Mit Stoffwindeln vermeidest Du die Produktion von Windelmüll und die verschiedenen Falttechniken für Mullwindeln als Stoffwindeleinlage wurden ja bereits oben erläutert.
Aber deine Mullwindeln können noch mehr!

Spucktuch

Wenn Du Dein Baby stillst, kann es sein, dass es dadurch aufstoßen muss – mit einer Mullwindel über Deiner Schulter schützt Du die eigenen Klamotten vor aufgestoßener Milch.

Lätzchen

Indem Du einfach die Mullwindel an zwei Ecken zusammenbindest oder zuerst ein Dreieck faltest und dann zwei Ecken hinter dem Kopf Deines Kindes zusammenbindest, hast Du ganz schnell ein improvisiertes Lätzchen. Mit einer Mullwindel an Bord bist Du immer für spontane Restaurantbesuche mit Deinem Baby gerüstet!

Sicht- und Sonnenschutz am Kinderwagen

Hast Du Deinen Sonnenschutz für den Kinderwagen vergessen? Oder kann Dein Baby im Kinderwagen einfach nicht einschlafen? Dafür brauchst Du nur zwei Klammern und eine Mullwindel: Einfach die Mullwindel über das Verdeck legen und schon sollte Dein Kind einschlafen können.

Wickelunterlage

Mullwindeln sind die umweltfreundliche Variante von den Einmal-Wickelunterlagen, welche viel Müll produzieren und ganz einfach durch die Mullwindel ersetzt werden können. Durch Mullwindeln als Wickelunterlage entsteht überhaupt kein Müll und muss nur bei Verschmutzung in der Waschmaschine gewaschen werden und schon ist sie wieder Einsatzbereit für die nächste Runde Wickeln!

Kuscheltuch

Auch eine beliebte Funktion der Mullwindel ist ein Kuscheltuch. Durch den angenehmen und natürlichen Stoff aus 100% Baumwolle, wird es Dein Baby lieben damit zu kuscheln und einzuschlafen.

Unterlage im Bett oder Kinderwagen

Im Sommer ist es meistens so heiß, dass Dein Baby im Bett oder im Kinderwagen schwitzt. Damit es nicht in dem eigenen Schweiß legen muss, sondern sich wohlfühlt, kannst Du ganz einfach eine Mullwindel unter Dein Kind legen und wechseln, sobald sie feucht geworden ist.

Putztuch

Wenn Deine Mullwindel so ausgereizt sein sollte, dass sie sich nicht mehr als Windel eignet, kannst Du sie als Putztuch umfunktionieren – durch die Saugfähigkeit des Materials lässt sich die Mullwindel so gut verwerten.


Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Das heißt, wenn du etwas über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Alle Affiliate-Links sind mit einem Sternchen (*) markiert. Natürlich musst du nicht über diesen Link bestellen, aber der Preis ändert sich dadurch für dich nicht und du hilfst uns dabei, dass wir noch mehr Zeit in die Öffentlichkeitsarbeit für die Stoffwindel investieren können. Vielen Dank!


Bild- / Videonachweis:

  • Titelbild: allerleiwindeln.de
  • Videos: Youtubekanal Aennecken
Oliver