Wollwindeln – die ökologischste und natürlichste Form zu wickeln

Wollwindeln – die ökologischste und natürlichste Form zu wickeln

Was sind Wollwindeln?


Wollwindeln bestehen zumeist aus verschiedenartigen Wollstoffen, wie z.B. Merinowolle oder Kaschmir. Wollwindeln enthalten keine weiteren Kunstfasern. Dies bedeutet konkret für die Umwelt: Keine Müllberge, denn Wollwindeln bauen sich selbst biologisch ab, keine Abgabe von Mikroplastik beim Waschgang und Herstellung aus nachwachsenden Rohstoffen. Mittlerweile gibt es viele unterschiedliche Marken und Arten von Wollwindeln. Sie setzen sich zusammen aus einer Wollüberhose mit Snaps oder Klettverschlüssen oder Schlupfhosen sowie als Saugmaterial entweder eine Saugeinlage, Höschenwindel oder Mullwindeln.

Aktuell gibt es auch eine Rabattaktion bei unserem Partner *allerleiwindeln.de!

Werbeanzeige allerleiwindeln.de

Was benötige ich für den Start mit Wollwindeln?


Wer mit den Wollwindeln ganz neu startet, der braucht zunächst eine gewisse Anzahl an Windeln. Zu Beginn benötigst Du sechs bis acht *Überhosen aus Wolle. Die Überhosen dienen dazu, die Flüssigkeit innerhalb der Windel zu halten, schirmen damit den Urin oder den Stuhlgang von der Kleidung als Barriere ab. Anders als Überhosen aus PUL saugen Wollüberhosen ein bisschen Feuchtigkeit auf. Jedoch benötigst du trotzdem natürlich auch *Saugmaterial. Hier empfehlen wir Dir, je nachdem, wie oft du die Wollwindeln waschen möchtest, ca. 20 bis 25 Saugeinlagen. Du kannst bei den Einlagen zwischen verschiedenen Materialien wählen, z.B. aus Mullwindeln, Flats, Bambus, Hanf. Es bietet sich an erst einmal auszuprobieren, mit welchen Einlagen Du am besten zurechtkommst. Daher würde sich ggf. für den Anfang auch ein Miet- und Tespaket anbieten, um verschiedene Arten von Überhosen sowie Einlagen auszuprobieren. Zudem macht es neben Saugeinlage und Überhose ggf. Sinn für Dich, Windelvlies zu verwenden, um den Stuhlgang schnell entsorgen zu können. Als Alternative zum Windelvlies (mit „v“) bietet sich das Windelfleece (mit „f“) an, welches wiederverwendbar und waschbar ist. Hierzu sei noch gesagt, dass sich bei Muttermilchstuhl nicht jedes Windelvlies eignet, denn manche lassen den sehr flüssigen Stuhl durch. *Hier findest Du Windelvlies, welches auch bei Muttermilchstuhl gut ist. Neben den eigentlichen Windeln benötigst du zum Waschen *Wollwaschmittel sowie *Wollfett oder alternativ eine *Lanolinpflegekur, um die Überhosen wasserdicht zu machen. Wie das Waschen und Pflegen der Wollwindeln funktioniert erfährst du weiter unten in diesem Artikel.

Zwischen welchen unterschiedlichen Arten von Wollüberhosen kann ich wählen?


Woll-Klett- oder Woll-Snap-Überhosen

Diese Überhosen werden entweder mit Klett oder mit Druckknöpfen am Bauch des Babys verschlossen. In sie hinein muss zuvor die Saugeinlage sowie ggf. ein Windelvlies oder Windelfleece gelegt werden. Diese Wollüberhosen gibt es von vielen verschiedenen Marken.

Shorties

Dies sind die klassischsten Wollüberhosen. Du kannst sie entweder mit Strickbindewindeln, Mullwindeln oder in der Nacht mit Höschenwindeln kombinieren. *Allerleiwindeln.de empfiehlt, diese Überhose eine Nummer größer zu kaufen, damit sie lange passen und mit den etwas dickeren Höschenwindeln gut kombiniert werden können.

Longies

Hierbei handelt es sich um lange Wollhosen, die über Höschenwindeln oder Mullwindeln angezogen werden. Sie sind für fast alle Jahreszeiten geeignet, außer an heißen Sommertagen. Ein Vergleich verschiedener Wollüberhosen findest Du im unten angefügten Video vom Youtube Kanal Aennecken.

Was sind die Vorteile von Wollwindeln?


Wollwindeln sind die ökologischste und natürlichste Form zu wickeln, denn sie werden i.d.R. aus nachwachsenden und biologisch abbaubare Ressourcen hergestellt. Das enthaltene Wollfett, auch Lanolin genannt, pflegt die zarte Babyhaut und in Kombination mit der Atmungsaktivität der Windeln kann dies auch helfen einem wunden Po oder Windelsoor vorzubeugen. Wollwindeln scheinen zwar auf den ersten Blick pflegeintensiv, sind sie jedoch auf den zweiten Blick eher nicht. Denn die Überhosen müssen nur selten gewaschen werden, d.h. in einem Abstand von ca. drei bis vier Wochen, wenn keine größeren Verschmutzungen vorhanden sind, da Wollwindeln an sich antibakteriell sind und damit nicht schnell riechen.

In Kürze: Vorteile der Wollwindeln sind

  • Ökologisch
  • Pflegend für die Haut
  • Atmungsaktiv
  • Antibakteriell

Mit Wollwindeln trägst Du auf jeden Fall ein großes Stück dazu bei, Gutes für dein Baby und die Umwelt zu tun.

Ist es aufwändiger mit Wollwindeln zu wickeln?


Insgesamt lässt sich sagen, dass es nicht aufwändiger ist, mit Wollwindeln zu wickeln als mit anderen Stoffwindeln. Viele Eltern von Kindern, die viel pieseln schwören sogar auf Wollwindeln, da die Überhosen selbst relativ auslaufsicher sind und darüber hinaus noch Flüssigkeit aufnehmen können. Wir selbst haben mit PUL und unserem viel pieselndem Sohn immer wieder die Erfahrung gemacht, dass am nächsten Morgen, Kleidung und Bettwäsche völlig durchnässt waren. Wollwindeln haben bei uns Abhilfe geschaffen (s. dazu auch das sehr informative Video des Youtube Kanals Aennecken). Ein weiterer Vorteil der Aufwand eher minimiert, ist dass die Wollüberhosen seltener gewaschen werden müssen als Überhosen aus PUL.

Wollwindeln waschen & fetten – So geht`s / Aennecken

Wie wasche und pflege ich Wollwindeln?


Wolle soll und muss nicht regelmäßig gewaschen werden, denn Wolle ist antibakteriell und reinigt sich selbst. Wenn keine Verschmutzungen an der Überhose vorhanden sind, reicht es aus, die Überhose an der frischen Luft auszulüften. Sollte die Überhose jedoch weiterhin riechen, so empfiehlt es sich die Wollüberhose zu waschen. Außerdem ist es ratsam, die Überhosen nach 3 bis 4 Wochen durchzuwaschen. Dafür solltest Du Longies und Shorties auf links drehen. Das Waschen geschieht im Wollwaschprogramm bei geringer Temperatur oder Kaltwäsche deiner Waschmaschine oder per Hand. Entweder stellst du den Schleudergang Deiner Waschmaschine aus oder nur auf eine sehr geringe Zahl ein. Eine Alternative ist, die Wollwindeln zwischen zwei Handtüchern auszurollen. Für Wolle eignet sich ein *ökologisches Wollwaschmittel. Natürlich kannst du auch weitere Wäsche, wie Schals oder Wollpullover mit hinzugeben. Wollwäsche gehört nicht in den Trockner oder auf die Heizung. Bitte achte auf jeden Fall auf die Pflegehinweise der Stoffiwindelhersteller und –händler.

wollwindeln fetten

Wie fette ich Wollüberhosen?


Vor dem Fetten der Wollüberhosen hatte ich am meisten Bedenken, doch ich habe sehr schnell festgestellt, dass ich Routine bekomme und es ganz einfach ist. Damit die Wollüberhosen dicht sind, musst Du diese nach dem Waschen fetten. Dies kann geschehen, wenn die Überhosen noch nass sind. Du musst sie also nach dem Waschen nicht zuerst trocknen lassen.

Du kannst in einer einzigen Schüssel / einem Eimer, gleichzeitig mehrere Wollüberhosen fetten. Achtung: Dies solltest Du jedoch nicht tun, wenn die Hosen neu sind und noch viel Farbe abgeben. Ansonsten kann es sein,dass die Windeln sich gegenseitig einfärben. Du siehts, das Fetten ist recht einfach. Wenn du Tee kochen kannst, dann kannst du definitiv auch Wollüberhosen fetten! Für das Fetten benötigst du folgendes Equipment:

  • Lanolin / Wollfett
  • Spülmittel
  • Tasse
  • Löffel
  • Eimer / Schüssel                                                                                              

Eine bebilderte Anleitung dazu findest du *HIER

Wie entferne ich Flecken aus den Wollüberhosen?


Bei der Fleckentfernung lohnt es sich möglichst schnell zu handeln, so dass der Fleck erst gar nicht eintrocknet und sich festsetzt. Sobald du den Fleck entdeckst, sollst du also große Bestandteile mit einer weichen Bürste oder, falls dir das nicht zu unangenehm ist, durch Reiben mit deinen Fingern entfernen. Dann kannst du auf den Fleck Kernseife auftragen. Hier empfehlen wir eine ökologische Kernseife ohne Palmöl. Nach dem Auswaschen des Flecks und Trocknen kannst Du die behandelte Stelle mit *Lanolinspray behandeln, so dass Du nicht noch einmal die ganze Hose fetten musst.

Eine andere Variante, ist die *Wollwaschseife von Glückswindel. Wie diese funktioniert, erfährst du in folgendem Video:

Was tue ich, wenn die Wollwindeln stark riechen?


Wenn die Wollwindeln stinken, dann solltest du mit ihnen eine Kernseifenkur durchführen, d.h. Du reibst vegane Kernseife oder *Wollwaschseife in kleine Flöckchen, die Du im Wasser auflöst. Einen separaten Eimer befüllst Du mit lauwarmen Wasser und legst die Windeln hinein. Diesem Wasser fügst Du dann ca. 20 ml des Kernseifen-Wasser Gemischs hinzu. Das Ganze lässt Du mindestens zwei Stunden einweichen, bis Du die Wäsche mit klarem, kalten oder lauwarmen Wasser wieder ausspülst.

Wie desinfiziere ich Wollüberhosen? Kann ich Wollüberhosen auskochen?


Ja, Wollüberhosen können mit Einschränkungen ausgekocht werden. Dies ist wichtig, wenn Dein Kind sich eine Pilzinfektion zugezogen hat. Wie gehst Du hierbei vor? Lege bitte die gewaschenen Wollüberhosen in einen großen Topf mit kaltem Wasser. Das Wasser bringst Du dann langsam für einige Minuten zum Kochen. Daraufhin lässt Du das Wasser inkl. der darin befindlichen Wollwindeln wieder erkalten.Wichtig! Im kochenden Wasser dürfen die Wollüberhosen nicht mehr weiter bewegt, da diese sonst verfilzen oder einlaufen. Hosen mit Gummibündchen dürfen nicht ausgekocht werden. Dafür solltest du einen Hygienespüler verwenden. Beachte bitte dabei, dass Du nur Hygienespüler verwendest, wenn unbedingt notwendig, denn dieser schädigt die Umwelt sehr stark.

Wie bewahre ich Wollwindeln sicher auf?


Wolle ist ein besonderer Leckerbissen für Motten. Daher solltest Du Wollüberhosen, wenn Du diese nicht mehr benötigst gut reinigen und mottenfest verpacken. Zuerst solltest Du die Wollüberhosen, z.B. wie zuvor beschrieben waschen und auskochen oder mit Hygienespüler waschen, so dass alle Überreste von Urin, Stuhlgang und Fett entfernt werden. Danach erfolgt das Fetten der Wolle, damit diese schön geschmeidig bleibt. Da die Wolle nicht wasserdicht gefettet werden muss, kannst Du durchaus weniger Lanolin verwenden. Die Windeln solltest Du nach dem Fetten zu 100% trocknen lassen, denn sonst entstehen Stockflecken oder gar stärkerer Schimmel. Danach solltest du ähnlich wie beim Einlagern Deiner Wollpullover im Sommer, die Wollüberhosen in dichte Behältnisse, wie z.B. Plastikboxen mit verschließbarem Deckel, legen. Zusätzlich kannst Du auch Lavendel und Thymiansäckchen oder ein Stück Zeitungspapier dazu legen, denn Motten mögen keine Druckerschwärze.

Wie funktioniert das Wickeln mit Wollwindeln?


Das Wickeln mit Wollwindeln funktioniert genau so einfach, wie mit anderen Stoffwindeln. Wollwindelüberhosen müssen vorher gewaschen und gefettet werden, damit sie einsatzbereit sind, denn ohne das Fetten sind sie nicht wasserdicht. Wenn Du mit Überhosen mit Snaps oder Klettverschluss aus Wolle wickeln möchtest, legst Du die Saugeinlagen und ggf. ein Windelfleece oder Windelvlies in die Überhose ein. Die so zusammengebaute Windel legst du unter dein Kind, und verschließt die Überhose vorne mit den Druckknöpfen oder dem Klettverschluss. Du solltest darauf achten, dass kein Saugmaterial aus der Hose herausschaut, da sonst Nässe austritt. Auch die oben erwähnten Longies und Shorties ziehst du einfach über deinem Saugmaterial an und fertig. Wenn die Saugeinlage voll ist, dann nimmst Du sie heraus oder ziehst sie aus, legst sie in den Wetbag  oder Wäschekorb und legst eine neue Einlage hinein oder ziehst sie an. Die Windel verschließt du wieder und das war’s!

Was tun, wenn die Wollwindel nicht dicht hält?


Für Undichtigkeit der Wollwindel kann es verschiedene Gründe geben. Eventuell sitzt die Wollwindel nicht richtig oder passt nicht mehr. Hier kann es ggf. notwendig sein, eine andere Marke auszuprobieren, die anders geschnitten ist. Wir sind sehr darauf bedacht, dass möglichst wenige Ressourcen verwendet werden, daher können Miet- und Testpakete gerade vor dem Kauf eines eigenen Sets von Wollwindeln eine gute Orientierungshilfe sein, um verschiedene Arten und Marken kennenzulernen. Darüber hinaus helfen dir auch Stoffwindelberaterinnen sehr gerne weiter. Eine Liste von Stoffwindelberaterinnen sowie Stoffwindelmietpakete findest Du auf unserer Webseite. Ein weiterer Grund für Undichtigkeit, kann die falsche Einstellung der Windel sein. Die Windel sollte auf dem Bauch sitzen, nicht auf der Hüfte. Die Beinbündchen sollten gut abschließen und das Saugmaterial sollte immer im Inneren der Windel bleiben. Vielleicht liegt das Problem aber auch am Saugmaterial: Wenn Dein Kind zu viel pieselt, benötigt es mehr Saugkraft, so dass Du andere Einlagen ausprobieren könntest, z.B. größere Saugeinlagen, die *Hanf enthalten oder aus mehreren Schichten bestehen.

Ein zusätzlicher *Booster, d.h. eine Verstärkung, die in der Mitte der Saugeinlage gelegt wird, kann ebenfalls helfen die Saugkraft zu erhöhen. Solltest du die Saugeinlagen noch nicht oft gewaschen haben, kann auch hier das Problem stecken, denn sie sollten mindestens drei Mal gewaschen worden sein, um ihre volle Saugkraft zu entfalten. Ein weiterer Grund, warum Wollwindeln undicht sein können, ist dass sie nicht genügend gefettet sind oder nach dem Fetten noch nicht richtig getrocknet waren. Manchmal hilft es mit einem *Lanolinspray nochmals zwischen zwei Waschgängen nachzufetten. Dies ersetzt aber nicht das eigentliche Fetten nach der Wäsche.

Nun noch einmal in Kürze: Undichtigkeit der Wollstoffwindeln kann durch folgende Faktoren hervorgerufen werden


  • Passform / Größe ist nicht geeignet für Dein Kind! Was kann ich tun? Probiere eine neue Marke aus; am Anfang können Miet- und Testpakete eine gute Orientierung geben
  • Einlagen saugen nicht genug auf! Was kann ich tun? Stärkere Einlagen aus anderen Materialen verwenden; zusätzliche Booster einlegen; Einlagen 3 Mal einwaschen
  • Wollüberhosen sind nicht genügend gefettet! Was kann ich tun? Wiederhole noch einmal das Fetten der Wollwindeln und lass sie nach dem Prozess gut durchtrocknen; ggf. hilft auch ein Lanolinspray, um das Fetten aufzufrischen

Ein Vergleich verschiedener Wollüberhosen


Wollüberhosen Vergleich von Aennecken

Ökologische Wollkleidung mieten


Nur das Wickeln mit Wollwindeln reicht Dir nicht?  Du möchtest Deinem Baby auch natürliche Wollbekleidung zu einem günstigen Preis anziehen? Eine gute Möglichkeit bietet hier Räubersachen, ein Mietservice für ökologische Kinderbelkleidung. Wir haben diesen für Dich getestet. HIER findest Du den Erfahrungsbericht.

Bildquelle Titelbild: Jessica Sawatzke, Janine Bütow

Katharina

One thought on “Wollwindeln – die ökologischste und natürlichste Form zu wickeln

  1. Liebes Team,
    um erhlich zu sein, war ich mir sehr unsicher, ob ich für mein Baby Wollwindeln anschaffen sollte. Es erschien mir sehr kompliziert die Teile sauber und vor allem hygienisch zu halten. Schön, dass ihr mit diesem Artikel dazu beigetragen habt, dass wir uns nun für diese tolle Alternative entschieden haben. Im Praxistest wurden all meine Bedenken ausgeräumt: Die Windeln sind doch sehr einfach zu pflegen und auch schön anzusehen.
    Liebe Grüße, Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.