Prefolds: Die einfachsten Saugeinlagen für Deine Stoffwindeln

Falls Du das sehr flexible zweiteilige Stoffwindelsystem aus separater Saugeinlage und Überhose nutzen möchtest, kannst du zum Beispiel als Saugeinlage die super einfachen Prefolds verwenden. Zweiteilige Wickelsysteme sind in der Stoffwindelwelt ideal, da sie recht günstig sind und Du sie sehr einfach an die Bedürfnisse Deines Kindes anpassen kannst.

Was sind Prefolds eigentlich?


In der Stoffwindelcommunity sind Prefolds aufgrund ihres leichten Umgangs beliebt.

Der Begriff „Prefold“ kommt von „Pre“, also „vor“, und „fold“, übersetzt „falten“.

Um die Flüssigkeiten in der Windel aufzusaugen, brauchst Du Saugmaterial, bei dem Überhosensystem kannst Du Dich zwischen Mullwindeln, Prefolds und Höschenwindeln entscheiden.

Bei Prefolds handelt es sich also um bereits vorgefaltete Saugeinlagen, die aus mehreren zusammengenähten Schichten Stoff bestehen. Das Material variiert zwischen Baumwolle, Hanf, Bambus oder auch Polyester. Auch bei der Größe gibt es Varianten für Neugeborene, kleine und große Kinder aber auch One Size Optionen, die über die gesamte Wickelzeit verwendet werden können. Sie sind in drei Kammern eingeteilt und lassen sich so super einfach als Einlage zusammenfalten und direkt in eine Überhose einsetzen. Wenn die Prefold nass oder beschmutzt ist, wird sie gewechselt und die Überhose kann noch weiter verwendet werden (vorausgesetzt sie ist trocken und sauber geblieben).

Welche ist die Richtige für Dein Baby?


Wie oben beschrieben gibt es verschiedene Varianten. Welche Deinem Bedarf enstpricht erfährst Du hier:

Unterschiedliche Materialien:

Baumwolle: Sie nimmt die Flüssigkeit schnell auf, speichert aber nur mittelmäßig viel Flüssigkeit ab.
Für Kinder, die durchschnittlich viel Pipi machen.
Passende Marken, z.B. XKKO* oder avo+cado*

Bambus: Es nimmt die Flüssigkeit schnell auf und speichert viel Flüssigkeit ab. 
Für Kinder, die viel Pipi machen.
Passende Marken, z.B. XKKO* oder Myllymuksut*

Hanf: Es saugt extrem viel Flüssigkeit, aber relativ langsam auf. Hier eignet sich daher ein Materialmix, um positive Eigenschaften zu kombinieren.
Für Kinder, die sehr viel Pipi machen.
Passende Marken, z.B. SmartBottoms* oder Thirsties Duo Hanf*

Polyester / Mikofaser: Es saugt relativ wenig, macht aber ein gutes Trockenheitsgefühl, da die Flüssigkeit schnell vom Popo weggeleitet wird. Auch diese Prefolds gibts meist als Materialkombination.
Für Kinder, die sehr wenig Pipi machen.
Passende Marken, z.B. Blümchen*

Unterschiedliche Größen:

Je nachdem wie groß und schwer Dein Baby ist, solltest Du auf unterschiedliche Größen zurückgreifen:

Die XKKO Prefolds* gibt`s in folgenden Größen
Newborn (2-5 kg)
Small (3-7 kg)
Medium (5-11 kg)
Large (7-14 kg)

Stoffywelt* teilt die Prefolds in nur drei Größen ein:
Newborn (bis 5 kg)
Größe 2 (6-16 kg)
Größe 3 (13- 20 kg)

Wenn Dein Baby aus einer Größe herausgewachsen ist, kannst Du die Prefolds problemlos gebraucht verkaufen.

Wie kannst Du Prefolds falten?


Das Einsetzen der Prefolds in die Überhose ist kinderleicht! Es gibt zwei verschiedene Arten, doch beide sind sehr leicht umzusetzen, nämlich die Faltung als Stoffwindeleinlage sowie die Y-Faltung, die Du ums Kind wickeln kannst. .

Option 1: Als Stoffwindeleinlage falten

Zum einen kannst Du sie einfach gedrittelt in die Stoffwindelüberhose einlegen. Hier wird zwischen der Faltung für Jungs und Mädchen unterschieden:

Prefolds falten für Jungen

Du drittelst Deine Prefold entlang den vorhandenen Nähten und schon sollte es die passende Breite haben, damit Du sie in die Überhose einsetzen kannst. Somit hat Dein Prefold überall dieselbe Saugkraft.

1. Schritt: Du drittelst Deine Prefold entlang der vorhandenen Nähte.

2. Schritt: Du legst die Prefold ausgebreitet vor Dich hin.

3. Schritt: Du setzt die Prefold so in die Überhose ein.

Prefolds falten für Mädchen

1. Schritt: Du legst die Prefold ausgebreitet vor Dich hin.

2. Schritt: Du drittelst die Prefold – aber nicht entlang der Naht sondern quer zur Naht.

3. Schritt: Anschließend setzt Du die fertig gefaltete Prefold in die Überhose ein. Damit hast Du das meiste Saugvolumen in der Mitte der Windel. Für ädchen besonders sinnvoll, da die Hauptnässezone nämlich in der Mitte der Windel ist.

Option 2: Prefolds um das Kind wickeln mit der Y-Faltung

Diese Falttechnik bietet sich für optimalen Auslaufschutz bei flüssigem Stuhl an. Hierbei faltest Du Deine Prefold um das Kind herum:

1. Schritt: Du drittelst zuerst den Stoff, wie bei der klassischen Falttechnik (Prefold als Saugeinlage).

2. Schritt: Nun klappst Du die oberen Ecken auf so dass ein „Y“ entsteht.

3. Schritt: Du legst Dein Kind auf den Y-förmigen Prefold.

4. Schritt: Jetzt verschließt Du alles mit einer Snappi.

5. Schritt: Natürlich solltest Du nun noch eine Überhose anziehen, da Prefolds keinen Nässeschutz bieten.

Keine Faltung: Rechteckige, kleine Prefolds für Neugeborene

Diese müssen gar nicht gefaltet werden. Dafür werden sie aufgrund ihrer geringeren Saugkraft speziell Neugeborenen oder bei kurzen Wickelintervallen empfohlen.

Wer noch mehr zu Prefolds falten erfahren möchte, findet hier ein passendes Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wickeln mit Prefolds von YouTuberin Aennecken

Warum haben Prefolds uns überzeugt?


  1. Du sparst Dir Zeit. Während Du bei der Mullwindel verschiedene Formen faltest, kannst Du mit Deinen Prefolds innerhalb weniger Handgriffe den gewünschten Streifen falten, welchen Du anschließend einsetzen kannst.
  2. Dein Geldbeutel wird es Dir danken. Die Überhosensysteme sind super günstig und sind sehr ergiebig. Prefolds kannst Du meist in Sets kaufen, pro Stück zahlst Du zwischen 2 bis 12€ (je nach Material und Größe).
  3. One-Size spart Aufwand. Es gibt zwar verschiedene Größen, doch es werden auch Prefolds angeboten, die über einen langen zeitraum passen. Diese passen auch in alle Überhosen rein, aber das wird Dein Stoffwindelhändler kennzeichnen.
  4. Du bist sehr flexibel: Durch unterschiedliche Faltungen, kannst Du sie an die Bedürfnisse Deines Kindes anpassen. Zudem kannst Du sie auch in Höschenwindeln als zusätzliche Saugeinlage z.B. als   Das eignet sich besonders gut bei Vielpieslern.

Wo kannst Du sie kaufen?


Prefolds kannst Du im Internet bei den vielen unterschiedlichen Stoffwindelonlineshops kaufen. Dort gibt es sie in verschiedenen Größen und unterschiedlichem Materialzusammensetzungen. Mit unseren Rabatten, kannst Du hier nochmal zusätzlich sparen.  

Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit, Prefolds selber zu nähen – tolle Anleitungen und das passende Material  dazu findest Du zum Beispiel bei der Stoffwindelei*.

Wie kannst Du Prefolds waschen?


Vor der ersten Anwendung solltest Du sie etwa drei Mal bei 60 °C waschen. Dadurch ändert sich die Struktur und die Saugfähigkeit steigt. Nach 10 Waschgängen entfalten sie ihre volle Saugfähigkeit.

Die langfristige Pflege  ist besonders wichtig, da sie nach dem Waschgang härter als Mullwindeln werden und auch Gerüche leichter annehmen können. Das soll Dich aber nicht abschrecken, denn mit der richtigen Pflege ist das Problem gelöst.

Generell lässt sich eine Temperatur von 60° C  empfehlen und die Prefolds sollten mit Vollwaschmittel gewaschen werden, da die Sauerstoffbleiche so die Bakterien abtöten kann.  Bitte verwende keinen Weichspüler oder Chlorbleiche!

Da sie nach der Wäsche eingehen, kannst Du sie nach dem Waschgang leicht in die Länge ziehen, aber bitte nicht zu fest, sodass die Stofffasern reißen!

Hier gibt’s weitere Tipps zum Stoffwindeln waschen.



Oliver