TotsBots Bamboozle Höschenwindel: Testbericht

TotsBots Bamboozle Höschenwindel: Testbericht

Katharina von https://geburtsgeschichte.de berichtet in diesem Gastbeitrag über ihre langjährigen Erfahrungen mit der TotsBots Bamboozle Höschenwindel. Lies weiter, um zu erfahren, ob die Windel hält, was sie verspricht!

Die wichtigsten Punkte in Kürze


Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Sehr weiches Material (insbesondere wenn im Trockner getrocknet wird)
  • Hoher Tragekomfort durch weiche Bündchen
  • Windeln der Größe Onesize können bis zum Trockenwerden getragen werden
  • Kann viel Flüssigkeit aufnehmen und hält zuverlässig dicht
  • Sehr gut als Nachtwindel geeignet
  • Hohe Langlebigkeit und daher auch beim zweiten Kind noch in gutem Zustand (auch der Klett, wenn er vor dem Waschen mit dem Gegenklett verschlossen wird)
  • Einfache Handhabung

Nachteile

  • Lange Trockendauer
  • Trägt relativ stark auf
  • Klett kann ggf. vom Kind geöffnet werden
  • Klett muss vor dem Waschen geschlossen werden
  • Keine 100% Naturmaterialien (Außenstoff: 20% Polyester; Saugkern: 100% Polyester)

Welche Überhosen passen darüber?

Die TotsBots Bamboozle ist eine Höschenwindel und saugt Flüssigkeit auf, bietet aber keinen Nässeschutz. Sie benötigt daher eine passende Überhose. Diese Überhosen eignen sich in Kombination:

Wo kannst Du die Windel kaufen?

Beschreibung der TotsBots Bamboozle


Die Totsbots Bamboozle ist eine Höschenwindel und umschließt daher den Babypopo wie ein Höschen.

Die Windel selbst ist der Saugkern. Darüber ziehst du noch eine Überhose, um die Kleidung vor Nässe zu schützen.

Die TotsBots Bamboozle gibt es in drei Größen:

  • Von 2,5 bis 8 kg (für Neugeborene),
  • Von 4 bis 16 kg (Onesize)
  • von 10 bis 20kg (XL, Toddler)

Unser Sohn hatte bei der Geburt schon über 4kg und wir sind direkt mit der Onesize gestartet. Denn du kannst sie durch die Druckknöpfe auf der Vorderseite noch weiter „verkleinern“. Unserem recht propperen Neugeborenen passte sie so schon ab der Geburt. Bei schmaleren Babys ist es aber bestimmt sinnvoll, erst mit einer Newborn-Windel zu starten. Die Snaps (Druckknöpfe) an der Windel sind lediglich zum Einstellen der Größe gedacht. Der Verschluss dagegen ist ein Klettverschluss – ähnlich denjenigen von Einwegwindeln.

Innenliegend hat die Bamboozle von TotsBots eine eigene Saugeinlage. Diese kann am vorderen Windelende mit zwei Druckknöpfen festgeknöpft werden.

Als wir die Windeln 2014 kauften, waren sie einfach nur cremeweiß. Mittlerweile gibt es die TotsBots Bamboozle in verschiedenen Mustern, Farben und mit tollen Motiven.

Material


Die Totsbots Bamboozle besteht außen aus 80% Bambusfrottee sowie 20% Polyester. Innen befindet sich ein eingenähter Saugkern aus 100% Polyester. 

Ehrlich gesagt hatte unser Sohn zwischenzeitlich sogar ein Exemplar als Schnuffeltuch im Kinderwagen – einfach, weil sie so wunderbar weich waren! Bambus ist dafür bekannt, dass es besonders viel Flüssigkeit aufnehmen kann.

Bambusfrotee

Handhabung und Anwendung


Wir haben die Windel samt vorgesehener Einlage in Verbindung mit einem Windelvlies genutzt. Auch über Nacht hielt sie dicht. Wir haben meist gegen 10 Uhr abends gewickelt. Morgens zwischen 6 und 7 Uhr haben wir dann wieder gewickelt.

Die TotsBots Bamboozle kann auf zwei Arten angelegt werden: Bei kleineren Babys nutzt du sie wie jede andere Windel auch; im Liegen ziehst du die Windel an ganz einfach wie eine Wegwerfwindel, indem du den Klett schließt. Gerade wenn die lieben Kleinen das Krabbeln und Laufen lernen, ist es allerdings manchmal einfacher, sie im Stehen zu wickeln. Dafür schließt du die Hose mit den Kletts einfach schon vorher und das Kind steigt in die Windel wie in eine Unterhose. Falls die Windel dann noch nicht hundertprozentig sitzt, kannst du die Klettverschlüsse einfach noch ein zweites Mal festziehen. Denn im Gegensatz zu Einwegwindeln sind die Verschlüsse ja dafür gemacht, dass sie mehrmals geöffnet und geschlossen werden können.

Diese einfache Handhabung sorgt bei älteren Kindern auch dafür, dass sie sich die Windeln leicht selber ausziehen können. Bei Windeln mit Druckknöpfen ist das etwas schwieriger. Ich empfand es immer als Vorteil, wenn mein Knirps die Windel selber abstreifen und aufs Töpfchen gehen konnte. Ob das allerdings auch in deinem Sinne ist, musst du herausfinden.

Sitz


Wichtig ist in jedem Fall eines: Die Bamboozle ist rundum stark gerafft. So sitzt die Windel eng am Beinchen und es kann keine Flüssigkeit an der Windel vorbeilaufen. Das hilft allerdings nur, wenn die Überhose auch genau passt. Wir hatten zunächst eine zu kleine Überhose. Diese war von einer Freundin selbstgeschneidert – und passte leider nicht. Es schaute immer an einem Bein ein Teil Windel hervor. Die Feuchtigkeit zog deshalb in die Kleidung. Besser zurecht kamen wir dann mit den Capri-Überhosen von Blueberry. Ob diese auch zu deinem Baby passen, liegt natürlich auch an den Körpermaßen des Kindes. Unser Artikel die besten Stoffwindeln gibt dir Auskunft, welche Windel am besten zu Deinem Baby passt. 

Waschen und trocknen


Wichtig ist zunächst, die Klettverschlüsse richtig zu schließen. Du brauchst die Windel dafür nicht schließen; die Klettverschlüsse haben extra Waschkletts. Ansonsten kletten die Windeln sich überall fest und können andere Textilien beschädigen.

Waschkletts zum Verschließen des Klatts vor dem Waschen

Waschen

Wir haben die Windeln bei 60 Grad gewaschen. Das hielten sie auch problemlos aus. Wichtig ist auch, dass ihr kein Wassersparprogramm nutzt. Die Windeln saugen auch in der Maschine zunächst viel Flüssigkeit auf. Damit der Schmutz aus den Windeln gespült wird, muss so viel Wasser in der Maschine sein, dass nach dem Aufsaugen immer noch genügend Waschwasser vorhanden ist.
Mein Tipp: Das „Vorwaschprogramm“ zum Einweichen hat sich bei uns immer gut gemacht.

Du kannst die Windeln mit einem normalen Vollwaschmittel waschen. Wir empfehlen hier die Sensitiv Variante, da sie weniger Parfumstoffe und eventuell auch weniger bedenkliche Inhaltsstoffe enthalten.  Wer auf Flüssigwaschmittel setzt, sollte darauf achten, dass die Stoffwindeln nicht „verseifen“. Das führt nämlich dazu, dass sie weniger saugstark sind.

Hier erfährst du mehr zum Thema Stoffwindeln waschen.

Trocknen

Die TotsBots Bamboozle braucht unglaublich lange zum Trocknen. Tagsüber waschen, abends aufhängen, morgens fühlen: Immer noch feucht. Das ist schon irgendwie nervig gewesen, weil wir keinen Waschraum hatten, sondern der Wäscheständer immer im Wohnzimmer stand.

Unsere Erfahrung ist, dass sie außerdem beim Lufttrocknen relativ hart wurde. Aus diesen Gründen haben wir die TotsBots meist im Wechsel auf der Leine und im Wäschetrockner getrocknet. Dadurch wurde leider der Umwelt etwas mehr belastet, andererseits waren die Windeln entsprechend weich und zumindest bei anstehendem Besuch stand kein Wäscheständer herum.

Preis


Je nach Größe und Design kosten die Bamboozle von TotsBots um 20 Euro. Viele Anbieter bieten Pakete mit mehreren Windeln zum Sonderpreis oder Mengenrabatte ab dem Kauf einer gewissen Stückzahl.

Fazit zur TotsBots Bamboozle


Die TotsBots von Bamboozle haben mich überzeugt. Unsere Kinder haben sie gern getragen und mit den richtigen Überhosen hielten sie definitiv, was sie versprachen. Sie sind allerdings nur dann die passende Windel, wenn du einerseits die Zeit hast, vor dem Waschen die Klettverschlüsse zu überprüfen und andererseits entweder einen elektrischen Wäschetrockner oder viel Platz zum Lufttrocknen hast. Jetzt, da ich die tollen neuen Designs gesehen habe, werde ich sie noch lieber empfehlen als bisher.

Zum Hersteller TotsBots


TotsBots Bamboozle

Die Marke TotsBots wurde im Jahr 2001 vom Ehepaar Fiona und Magnus Smith gegründet. Zuerst begann alles mit einem kleinen Nähprojekt für den eigenen Bedarf. Die Resonanz auf die Windeln war jedoch so groß, dass Fiona schnell begann die Windeln zu verkaufen. Daraus entstand die Marke TotsBots. Die TotsBots-Windeln werden in Schottland gefertigt. Es gibt eine große Produktpalette, wie z.B. Überhosen, All-in-One Windeln, Schwimmwindeln sowie Einlagen. TotsBots Windeln gehören zu den bekanntesten Marken.


Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Das heißt, wenn du etwas über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Alle Affiliate-Links sind mit einem Sternchen (*) markiert. Natürlich musst du nicht über diesen Link bestellen, aber der Preis ändert sich dadurch für dich nicht und du hilfst uns dabei, dass wir noch mehr Zeit in die Öffentlichkeitsarbeit für die Stoffwindel investieren können. Vielen Dank!

Katharina