Die besten PUL Überhosen im großen Test & Vergleich

Die besten PUL Überhosen im großen Test & Vergleich

Damit die Feuchtigkeit innerhalb Deiner Stoffwindel nicht nach außen dringt, ist ein
Nässeschutz nötig. Hierbei werden häufig Überhosen aus PUL gewählt – bei dem mit
Polyurethan beschichteten Stoff handelt es sich um einen weichen Polyesterstoff mit einer
wasserabweisenden Membran. Doch auf was solltest Du vor dem Kauf einer hochwertigen
PUL Überhose besonders achten? Wie pflegst Du Deine PUL Überhose am besten? Und was
sind eigentlich die größten Vor- und Nachteile des beschichteten Polyesterstoffs?
Die Antworten haben wir hier in dem großen Test und Vergleich der besten PUL Überhosen
für Dich!

SPAR-TIPP: Auf der Seite Rabatte & Aktionen findest du dauerhaft Sparmöglichkeiten für deinen Stoffwindelkauf!

Was ist PUL eigentlich und wie funktioniert es?


Ursprünglich wird der PUL Stoff im Sanitäts- und Medizinbereich angewendet, beispielsweise
werden wasserdichte Matratzenauflagen oder Regenbekleidung aus Polyurethanelaminat
angefertigt. PUL wurde im Jahre 1937 von Bayer in Leverkusen erfunden und bereichert den
Textilmarkt dank seiner Wasserabweisbarkeit und leichten Desinfektionsmöglichkeit.
Auch für die Herstellung von Stoffwindelüberhosen bietet sich das Polyestergewebe an.
Ähnlich wie bei einer Membran der Outdoorkleidung funktioniert der dünne und robuste
PUL Stoff: Ohne Flüssigkeit durchzulassen, ist der beschichtete und wasserabweisende Stoff
atmungsaktiv. Die Beschichtung des Stoffes ist relativ dünn und variiert zwischen 1mm bis
maximal 2mm. Umso weniger der Stoff beschichtet wurde, desto elastischer und flexibler
bleibt er.
Weitere Informationen über den PUL-Stoff findest Du hier:
Artikel Pul Stoff

PUL Überhosen im Test


Mother ease Airflow 

Windelzauberland Weeza

Pop-in 

Petit Lulu

Blueberry Capri 2.0

Little Clouds

Babylove

Doodush

Wie funktioniert eine PUL Überhose?


Egal ob es sich um ein Überhosensystem für Stoffwindeln, zwei- oder dreiteiligen
Windelsystemen handelt – ein hochwertiger Nässeschutz muss her! Dabei kann man
zwischen einer Überhose aus PUL oder Wolle wählen, mit welcher entweder bereits das
Saugmaterial vernäht ist oder aber noch eingesetzt werden muss. Das Saugmaterial nimmt
die ausgeschiedenen Flüssigkeiten auf und das Material besteht zum Beispiel aus
Baumwolle, Hanf oder synthetischen Fasern wie Bambusviskose oder Mikrofaser. Mögliche
Einlagen können Prefolds, Mull- oder Höschenwindeln sein – das passt Du individuell an die
Bedürfnisse Deines Babys an.
Nachdem Du das Saugmaterial erfolgreich in Deine PUL Überhose eingesetzt hast, fährst Du
fort wie mit einer Wegwerfwindel: Du legst Dein Kind auf die Stoffwindel und verschließt sie.
Der Verschluss bei PUL Überhosen erfolgt meist mit Klettverschluss oder Druckknöpfen.

Wie kann ich PUL Überhosen waschen?


Grundsätzlich solltest Du Deine PUL Überhose vor der ersten Anwendung 2 bis 3 Mal
gründlich waschen.

Bevor Du Deine PUL Überhose wäschst, nimmst Du die Einlagen aus der Überhose raus,
damit die mechanische Auswirkung der Waschmaschine besser einsetzen kann.
Ein Wäschenetz bietet sich für Deine PUL Überhose an, damit sie beim Waschgang geschützt
wird. Es sollte vermieden werden, dass z.B. beim Waschen Löcher in den PUL Stoff kommen,
da das Material sonst undicht wird und den Zweck des Nässeschutzes der Stoffwindel
verfehlt.
Am besten bewahrst Du die verschmutzten PUL Überhosen in einem separaten Wäschenetz
auf, damit das Material nicht angegriffen wird und kannst dann direkt das ganze Wäschenetz
in die Waschmaschine geben.
Falls Deine PUL Überhosen nur mit Urin in Kontakt gekommen sind, kannst Du sie auch in
der Buntwäsche bei 40 Grad waschen. Ansonsten lässt sich zuerst ein Vorwäsche-Programm
oder der Waschgang „Spülen und Schleudern“ empfehlen, bevor Du ein
Hauptwaschprogramm mit einer Temperatur von 60 Grad mit einer Dauer von 2 bis 3
Stunden und maximal 1000 Umdrehungen pro Minute wählst. Sowohl ein Vollwaschmittel,
als auch ein Pulverwaschmittel ist mit einer guten Pflege Deiner PUL Überhosen vereinbar.
Hier kannst Du Details zum Thema Stoffwindeln waschen nachlesen: Artikel Stoffwindeln waschen

Wann ist eine Überhose aus PUL sinnvoll?


Vorteile

  • bietet optimale Auslaufsicherheit
  • Atmungsaktivität
  • PUL Überhosen trocknen sehr schnell
  • einfache Handhabung von Pflege und Desinfektion
  • Bewegungsfreiheit für Dein Baby, aufgrund des weichen und dehnbaren Materials
  • PUL Überhosen wachsen mit Deinem Baby mit

Nachteile

  • PUL ist nicht biologisch abbaubar, sondern ein Erdölprodukt
  • wie bei allen synthetischen Textilien wird Mikroplastik über die Wäsche ins Wasser
    abgegeben

Du stehst vor der Entscheidung aus welchem Material nun Dein zukünftiges
Überhosensystem bestehen soll? PUL Überhosen sind sehr dünn, atmungsaktiv und wachsen
dadurch mit Deinem Baby mit. Dafür gehört PUL zu synthetischen Textilien und ist nicht
biologisch abbaubar. Wenn Du also nach einem organischen und naturnahen Material
suchst, dann ist Wolle vielleicht das Richtige für Dich. Mehr Infos zu Wollüberhosen findest
Du hier: Artikel Wollwindeln

Wie viele PUL Überhosen benötige ich?


Du brauchst gar nicht so viele Überhosen, da sie mehrmals benutzt werden können bevor Du
sie in die Wäsche gibst. Stoffwindeln wechselst Du circa 6 bis 10 Mal am Tag und wäschst alle
2 bis 3 Tage – deshalb sind 3 Überhosen pro Tag sinnvoll! Wenn Du ein All-In-Three
Windelsystem benutzt, brauchst Du sogar noch weniger, da die Überhosen in diesem Fall
eher einen ästhetischen Zweck besitzen. Insgesamt lassen sich also 6 bis 8 Überhosen
empfehlen (plus 20 bis 25 Einlagen).

Meine PUL Überhose ist undicht – was tun?


Obwohl die synthetischen Fasern sehr robust und wasserabweisend sind, kann es
beispielsweise beim unaufmerksamen Waschen zu undichten Stellen an der Windel
kommen. Häufige Fehler für undichte Überhosen sind zum Beispiel die Benutzung von
Weichspüler, Einweichen, zu heiß gewaschen oder kein Wäschenetz verwendet. Zudem
mögen Deine Stoffwindeln keine Hitze, also vermeide das Trocknen über der Heizung, in der
prallen Sonne oder im Trockner. Von Öko-Waschmittel wird auch abgeraten, da dieser
oftmals die PU-Beschichtung angreift. Außerdem achte darauf, dass keine spitzen Dinge in
der Stoffwindelwäsche sind und alle Klett- oder Druckknopfverschlüsse geschlossen sind!
Mithilfe der Befestigung eines Trockenfleeces als unterste Schicht in der Stoffwindel, kannst
Du den Feuchtigkeitsaustritt stoppen. Dafür legst Du ein oder zwei Schichten von Deinem
Trockenfleece in die Überhose, darüber dann Deine Saugeinlagen. Achte darauf, dass die
Stoffstücke alle Auslaufstellen abdecken, sodass kein Unglück passieren kann.
Als Alternative zum Trockenfleece bietet sich auch Polyesterjersey mit PUL-Beschichtung oder
Softshell an.


SPAR-TIPP: Auf der Seite Rabatte & Aktionen findest du dauerhaft Sparmöglichkeiten für deinen Stoffwindelkauf!

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Das heißt, wenn du etwas über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Alle Affiliate-Links sind mit einem Sternchen (*) markiert. Natürlich musst du nicht über diesen Link bestellen, aber der Preis ändert sich dadurch für dich nicht und du hilfst uns dabei, dass wir noch mehr Zeit in die Öffentlichkeitsarbeit für die Stoffwindel investieren können. Vielen Dank!

Oliver
Letzte Artikel von Oliver (Alle anzeigen)